Aktuelle Anordnungen des Bistums

Veranstaltungen in der Gemeinde finden nur eingeschränkt statt.

Gemeindegesang muss in allen Gottesdiensten unterbleiben – zur Verminderung der Ansteckungsgefahr.

Krankenkommunion und Krankensalbung werden nur auf ausdrücklichen Wunsch gespendet – an Personen, die nicht an Corona erkrankt sind oder unter Quarantäne stehen. Bei akuter Lebensgefahrt bestehen besondere Bedingungen.

Taufen sindim engen Familienkreis möglich - bei Beachtung der nötigen Hygienemaßnahmen. Trauungen sollten – nach Möglichkeit – aufgeschoben werden. Für Requien gelten die allgemeinen Bestimmungen für Messfeiern. Beichten (Beichtgespräche) sind – auf besonderen Wunsch – außerhalb des Beichstuhles unter Wahrung der Abstandsbestimmungen möglich.

Stand: 3. Juli 2020
 

Bischofswort von Bischof Michael Gerber

an die Christgläubigen angesichts der Corona-Epidemie

www.katholisch.de
www.dbk.de
Leben in der Gemeinde

Erstkommunion 2020 in Christkönig

Es ist Vorschrift, dass nicht mehr als 90 Personen in Christkönig an einem Gottesdienst teilnehmen dürfen. Das bedeutet, wenn wir mit allen 25 Kommunionkindern die Erstkommunion feiern, könnten nur die Eltern dabei sein. Das wäre sicher schade und würde von Geschwistern, Großeltern und Paten bedauert werden. Daher haben wir die Entscheidung getroffen, an drei Tagen mit den jeweiligen Gruppen den Gottesdienst der Erstkommunion zu feiern:

 

            Samstag, 5. September         – 10.00 Uhr    mit den Kindern der Montagsgruppe

            Samstag, 12. September       – 10.00 Uhr    mit den Kindern der Mittwochsgruppe
            Sonntag, 13. September        – 10.00 Uhr    mit den Kindern der Donnerstagsgruppe.

 

Pro Kommunionkind dürfen neun Angehörige an der Feier teilnehmen!



Um den Eltern noch einige Informationen zu geben, findet am 18. August, um 20.00 Uhr ein Elternabend statt. Das Treffen wird in der Kirche sein, damit auch die Abstandsregeln eingehalten werden können.


Am Freitag, 21. August, um 17.30 Uhr ist eine Wortgottesfeier für alle Kommunionkinder und Ihre Eltern.





Erstkommunion 2021 in Christkönig

Auf einmal ist nichts mehr wie es war.
Im Augenblick können wir Ihnen nicht sagen, wann die Vorbereitungen auf den Weißen Sonntag 2021 in Christkönig beginnen. Die Corona-Pandemie verhindert ein längerfristiges Planen. Sicher wird die Vorbereitungszeit anders aussehen, als in den vergangenen Jahren.

Auch die Erstkommunionfeier für die diesjährigen Kommunionkinder konnte bisher noch nicht stattfinden.

 

Für den Kurs 2020/21 wurden schriftlich eingeladen Kinder aus Edelzell und Engelhelms, die nach den Sommerferien das 3. Schuljahr beginnen und noch nicht das Sakrament der Ersten Heiligen Kommunion empfangen haben.

Die Zeit der Vorbereitung ist auch für Eltern eine Gelegenheit, sich mit dem Glauben zu beschäftigen und diesen in der Familie zu thematisieren. Die letzten Jahre haben gezeigt, 

ohne elterliches Engagement ist eine gute Vorbereitung nur schwer möglich.


Katecheten, Katechetinnen und Eltern berichteten davon, dass die Vorbereitung auf die Erstkommunion ihres Kindes auch für sich selbst als bereichernde Zeit erleben durften. Überlegen Sie doch einmal für sich, ob die Mitgestaltung des Weges als Katechetin oder Katechet etwas für Sie ist. Durch ihr Mitgestalten erleben Kinder und Eltern das Fest der Erstkommunion und den Weg dorthin ganz bewusst. 


Sollten Sie keine Einladung für Ihr Kind bekommen haben, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.

..




Was ist Kommunion? 

Jesus hat den Menschen verschiedene Zeichen gegeben, heilige Zeichen. Diese Zeichen nennen wir Sakramente. Das Wort „Kommunion“ kommt aus dem Lateinischen (communio) und bedeutet „Gemeinschaft“. Wir Christen sehen darin die Gemeinschaft mit Jesus unter den Zeichen von Brot und Wein. In der Heiligen Messe (Eucharistie) wandelt Gott Brot und Wein in den Leib und das Blut Jesu Christi. Jesus ist gegenwärtig in Brot und Wein.

 





Jesus teilt sich aus an uns


Jesus geht zu den Menschen und teilt das Brot an sie aus.
Sie können spüren: Jesus selbst kommt im Brot zu uns.

Er ist selbst das Brot, das Leben schenkt.

In seiner Nähe ist möglich, was unmöglich erscheint.

Alle werden satt. Das feiern wir in jedem Gottesdienst,

in dem wir Brot und Wein miteinander teilen.

So stärkt Jesus uns mit dem Brot für das Leben als Christ.


(Heidi Rose)





 

Segensfeier

für werdende Mütter und Väter

 

Zusammen wachsen - Zusammenwachsen