Aktuelle Anordnungen des Bistums

Alle Veranstaltungen in der Gemeinde entfallen bis aus Weiteres.

Gemeindegesang muss in allen Gottesdiensten unterbleiben – zur Verminderung der Ansteckungsgefahr.

An Himmelfahrt und Fronleichnam finden keine traditionellen Prozessionen statt.

Die Bonifatiuswallfahrt entfällt in diesem Jahr.

Krankenkommunion und Krankensalbung werden nur auf ausdrücklichen Wunsch gespendet – an Personen, die nicht an Corona erkrankt sind oder unter Quarantäne stehen. 

Taufen und Trauungen sollten – nach Möglichkeit – aufgeschoben werden. Im Notfall darf sich nur der engste Familienkreis zur Feier versammeln.

Für Requien gelten die allgemeinen Bestimmungen für Messfeiern.


Stand: 13. Mai 2020

 

Bischofswort von Bischof Michael Gerber

an die Christgläubigen angesichts der Corona-Epidemie

www.katholisch.de
www.dbk.de
Leben in der Gemeinde

..

Erstkommunion 2020 in Christkönig




Was ist Kommunion? 

Jesus hat den Menschen verschiedene Zeichen gegeben, heilige Zeichen. Diese Zeichen nennen wir Sakramente. Das Wort „Kommunion“ kommt aus dem Lateinischen (communio) und bedeutet „Gemeinschaft“. Wir Christen sehen darin die Gemeinschaft mit Jesus unter den Zeichen von Brot und Wein. In der Heiligen Messe (Eucharistie) wandelt Gott Brot und Wein in den Leib und das Blut Jesu Christi. Jesus ist gegenwärtig in Brot und Wein.

 





Jesus teilt sich aus an uns


Jesus geht zu den Menschen und teilt das Brot an sie aus.
Sie können spüren: Jesus selbst kommt im Brot zu uns.

Er ist selbst das Brot, das Leben schenkt.

In seiner Nähe ist möglich, was unmöglich erscheint.

Alle werden satt. Das feiern wir in jedem Gottesdienst,

in dem wir Brot und Wein miteinander teilen.

So stärkt Jesus uns mit dem Brot für das Leben als Christ.


(Heidi Rose)





 




 

Zusammen wachsen - Zusammenwachsen